Chicago fährt Segway: Oak Park neu dabei

Mega-Metropole am Michigansee erweitert Angebot für Segway-Touren
Ab sofort auch geführte Fahrten in Chicagos Stadtviertel Oak Park

Chicago mag es cool und erschließt ein weiteres attraktives Stadtviertel mit dem Segway. Ab sofort können Gäste auch Oak Park mit dem beliebten umweltfreundlichen Freiluft-Fortbewegungsmittel erkunden. Oak Park zählt zu den bevorzugten Zielen der Besucher. In dem Viertel befinden sich zahlreiche Bauwerke des berühmten Architekten Frank Lloyd Wrights wie Unity Temple und George Wl Smith House. Historische Wohnhäuser aus viktorianischer Zeit und die Lage am Michigansee sorgen für eine ganz besondere Atmosphäre.

Segway - Oak ParkSegway - Oak ParkDie neuen Segway-Touren führen in sachkundiger Begleitung zu den Sehenswürdigkeiten von Oak Park wie architektonische Perlen, besondere Straßen, farbenfrohe Galerien sowie in angrenzende landschaftlich reizvolle Bezirke. Ausgangspunkt der Ausflüge ist 715 Lake Street. Radfahren hat in dem westlichen Stadtviertel eine lange Tradition und ist für die Ausflüge mit dem leicht zu handhabenden Elektrofahrzeug bestens geeignet. Oak Park ist direkt mit dem Zentrum Chicagos verbunden.

Oak Park Segway ergänzt die bestehenden Angebote, die vom Start weg zum Renner wurden. So die dreistündige Vormittagstour zu Chicagos Museum Campus, zum Michigansee, Grant Park und Buckingham Fountain, die zweistündige Chicago Segway Night Tour, die um 18 Uhr beginnt und die ebenfalls zweistündige Chicago Segway Art & Architectural Tour unter professioneller Führung. Die Teilnehmerzahlen sind begrenzt, Reservierung ist erforderlich. Die Touren gibt es ab 42 Euro pro Person.

Quelle:  Claasen Communication,
Hindenburgstraße 2, 64665 Alsbach,
Telefon 0049 – 6257 – 68 781,
Fax 0049 – 6257 – 68 382,
www.claasen.de,
chicago@claasen.de