Beyond The Loop: Professionelle Comedians präsentieren Chicagos Stadtviertel

Neue Website www.BeyondTheLoop.com mit amüsanten Videotouren The Second City wird Partner von Choose Chicago

Bunt, vielfältig und äußerst sehenswert: Wer den ganzen Reiz Chicagos erleben möchte, muss zusätzlich zur Innenstadt, dem berühmten Loop mit seinen Wolkenkratzern und zahlreichen Attraktionen, auch die Stadtviertel der drittgrößten US-Metropole kennenlernen. Mit der neuen Initiative „Beyond The Loop“ macht Choose Chicago, die Verkehrsorganisation der Stadt, jetzt auf außergewöhnliche Weise auf die Vielfalt der „Chicago Neighborhoods“ aufmerksam. Gemeinsam mit Comedians von The Second City, dem berühmten Impro-Comedy Theater in Chicago, wurden jetzt Videoclips erstellt, in denen die besten Stadtviertel Chicagos vorgestellt werden. Die Tourguides Holly Laurent und Edgar Blackmon präsentieren in mehreren etwa zehn bis 15-minütigen Rundgängen besondere Shops, Bars, Restaurants, Kunstateliers sowie Musik- und Theaterbühnen in den Stadtteilen. Dabei wird auch einiges zur Geschichte vermittelt, und Bewohner schildern, was „ihr“ Viertel so besonders macht. Dass der Spaß dabei nicht zu kurz kommt, ist garantiert, denn Holly Laurent und Edgar Blackmon sind professionelle Entertainer und Stars der aktuellen Produktionen von The Second City. Alle Videos von „Beyond The Loop“ gibt es unter www.BeyondTheLoop.com.

Chicagos Stadtviertel spiegeln die enorme ethnische und kulturelle Vielfalt der Einwohner wider. Besonders beliebt sind die derzeitigen Trend-Viertel Wicker Park und Bucktown, wo sich in unmittelbarer Nachbarschaft zu grünen Wohngegenden eine lebhafte, alternative Szene entwickelt hat.
Spuren deutscher Einwanderer und ein Original-Stück der Berliner Mauer sind in Lincoln Square zu finden, während Freunde der asiatischen Küche Chinatown oder Uptown einen Besuch abstatten sollten. Dort gibt es einige der besten Restaurants mit fernöstlichen Spezialitäten in der Stadt.

Chicago - Chinatown
Chicago – Chinatown – Radfahrer Tour – Foto Adam Alexander Photography

 

Stadtbummel mit Einheimischen oder mit The Second City
Von der Innenstadt aus sind die einzelnen Stadtviertel Chicagos schnell mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder Leihrädern zu erreichen. Sie alle lassen sich auf eigene Faust erkunden. Man kann sie sich aber auch von Einheimischen zeigen lassen, so genannten Chicago Greeters. Sie offerieren Rundgänge zu den verschiedensten Themen. Einige Chicago Greeters sprechen sogar deutsch. Der komplett kostenlose Service kann unter www.chicagogreeter.com gebucht werden.
Aber auch The Second City bietet während der Sommermonate geführte Rundgänge durch Chicagos Old Town an. Auf höchst amüsante Weise erleben die Teilnehmer dieses Stadtviertel und erfahren einige Begebenheiten, die so in keinem Reiseführer stehen.
„The Second City’s Neighborhood Tours“ finden jeweils sonntags ab 10.30 Uhr und mittwochs ab 16 Uhr statt. Pro Person kosten sie 15 US-Dollar. www.SecondCity.com

Quelle.  Claasen Communication