Art Institute of Chicago Der „Modern Wing“ ist fertig

Seit 16. Mai 2009 sind die Türen des spektakulären Erweiterungsflügels des Chicagoer Kunstmuseums geöffnet - 24.500 Quadratmeter neue Fläche

Chicago feiert seinen neuen Kunsttempel. Am 16. Mai eröffnete der „Modern Wing“ des Art Institute of Chicago. Das spektakuläre Gebäude verleiht dem weltberühmten Kunstmuseum im wahrsten Sinne des Wortes Flügel: Der riesige Anbau aus Kalkstein und Glas mit seinem Baldachin aus weißen Aluminiumblättern gleicht einem fliegenden Teppich – ein weiteres Meisterwerk des Star-Architekten und Pritzker-Preis Gewinners Renzo Piano, das die architektonischen Aushängeschilder der eleganten Stadt wirkungsvoll ergänzt.

Durch die futuristische Bauweise reduziert sich der Energiebedarf des neuen Flügels gegenüber dem bestehenden Gebäude um die Hälfte.

Chicago Art Institute
Unser Redaktionsmitglied Franz Scheuerer im Chicago Art Institute

Der „Modern Wing“ erweitert die Ausstellungsfläche des Art Institute of Chicago um 30 Prozent. Das Gebäude wird damit zum zweitgrößten Kunstmuseum der USA. Auf drei Stockwerken entstand eine Gesamtfläche von rund 24.500 Quadratmetern für die Kunstrichtungen Europäische Malerei und Skulpturen des 20. Jahrhunderts, Zeitgenössische Kunst, Architektur und Design sowie Fotografie. Es gibt Platz für Filme, Videos und neue Medien. Die Sammlung europäischer Maler unter anderem mit Meisterwerken von Picasso, Matisse, Kandinsky und Klee gehört zu den umfassendsten Kollektionen moderner europäischer Kunst, die zum ersten Mal in Galerien mit Tageslicht gezeigt werden. Und weil in der Wolkenkratzer-City Chicago Architektur und Design eine tragende Rolle spielen, sind über 170.000 entsprechende Objekte, Zeichnungen, Modelle und Installationen zu sehen, die zusammen mit Wanderausstellungen und Expositionen, die zeitgenössischen Architekten und Designern gewidmet sind, diesen Kunstzweig umfassend beleuchten. Das Art Institute ist täglich geöffnet.