Archiv für den Monat: August 2013

Art Insitute of Chicago
Als erstes Kunstmuseum der Welt bietet das Art Insitute of Chicago kostenlose Indoor-GPS-Touren für Apple und Android-Geräte an – 50 individuelle Touren durch 5.000 Jahre Kunstgeschichte

Als erstes Kunstmuseum der Welt bietet das Art Insitute of Chicago kostenlose Indoor-GPS-Touren für Apple und Android-Geräte an – 50 individuelle Touren durch 5.000 Jahre Kunstgeschichte

Das Art Institute of Chicago ist eines der beliebtesten Kunstmuseen der Welt und besitzt eine umfangreiche Sammlung, zu der auch die größte Zusammenstellung impressionistischer Kunstwerke außerhalb des Louvre zählt. Damit sich die Besucher zwischen den vielen Ausstellungsstücken aus der Zeit von 3.000 vor Christus bis in die Gegenwart zurechtfinden, hat das Museum jetzt eine neue App für Smartphone-Nutzer entwickelt: Mit Hilfe des Indoor-GPS der Applikation stehen Besuchern 50 individuelle Museumstouren durch 5.000 Jahre Kunstgeschichte zur Auswahl.
Continue reading

Geschichte des Jazz und Blues
Vortrag von Rolf Schubert im Amerikazentrum Hamburg: Am Sandtorkai 48 - 20457 Hamburg - am 18. September 2013, 19 Uhr.

Der Kölner Konzertagent Rolf Schubert plaudert über Jazz, über Essen, über den Blues und die Geschichte der Schwarzen in Chicago, begleitet von Dias und Musikbeispielen.

Warum wurde Chicago in den zwanziger Jahren zur Hauptstadt des Jazz und in den fünfziger Jahren zur Hauptstadt des Blues? Was ist Soul Food und wie kocht man es? Welchen Einfl uss hatte die Kuh Daisey auf die Entwicklung der Stadt Chicago und damit auf die Geschichte des Jazz und Blues? Wieso leben mehr Polen in Chicago als in Krakau?
Continue reading

Hamburg

Die Hafenstädte Chicago und Hamburg teilen viele Gemeinsamkeiten miteinander. Unter anderem sind beide Städte sehr beliebte Reiseziele, was sich auf den jeweiligen Arbeitsmarkt und das Leben in der Stadt auswirkt. So sind z.B. allein 128.000 Menschen in Chicago in der Tourismusbranche beschäftigt, um die jährlich ca. 40 Millionen Geschäftsreisenden und Urlauber zu empfangen. Pro Jahr werden vor Ort ganze zwölf Milliarden US-Dollar (ca. 9.200.000 Euro) in diesem Sektor ausgegeben. Doch auch die Rolle Deutschlands darf in Bezug auf den Tourismus nicht unterschätzt werden. Denn aus der Sicht der Amerikaner zählt Deutschland zu den Top 5 der beliebtesten Reiseziele in Europa: Im Jahre 2011 wurden von den Staaten aus 4,7 Millionen Übernachtungen in Deutschland gebucht.
Continue reading

IBM Building
Fast 1.000 neue Hotelzimmer innerhalb eines Monats – Weitere Neubauten eröffnen in Kürze – Sechs Hotels aus Chicago unter die besten Häuser der USA gewählt

Chicago ist eine der großen Boom-Metropolen Nordamerikas. Allein im vergangenen Jahr kamen 46,2 Millionen Gäste, Geschäftsreisende ebenso wie Touristen, in die Stadt am Michigansee – Tendenz weiter steigend. Für sie wächst Chicagos Hotelangebot in diesem Jahr deutlich.

Drei neue Hotels mit über 660 Zimmern in einem Komplex
In River North, der zentralen Gegend nördlich des Chicago Rivers mit zahlreichen Geschäften, Restaurants und Musikclubs, haben gleich drei neue Hotels in einem Gebäudekomplex eröffnet. Sie weisen zusammen mehr als 660 Zimmer auf und wurden alle für ihre nachhaltige Bauweise zertifiziert. Zu dem Hotel-Triplex gehören das modern gestylte Aloft Chicago City Center mit 272 Gästezimmern, das Fairfield Inn & Suites Downtown Chicago mit 180 Gästezimmern sowie das innovativ designte Hyatt Place Chicago/River North mit 212 Gästezimmern.
Continue reading

Internationale
Bauausstellung
Hamburg und Chicago bauen „grün“

Das zweite „Chicago Hamburg Business Forum“ (CHBF), an dem auch Umweltsenatorin Jutta Blankau teilgenommen hat, fand im Wälderhaus auf dem Gelände der Internationalen Bauausstellung (IBA) statt.

Uli Hellweg, Geschäftsführer der IBA Hamburg GmbH, informierte über einzelne Projekte der Bauausstellung. Aktuelle Hamburger Entwicklungen in den Bereichen Stadtentwicklung und „grünes“ Bauen“ standen im Mittelpunkt des Vortrages von Pieter Wasmuth, Generalbevollmächtigter der Vattenfall Europe AG. Über die andere Seite des Atlantiks informierte Peter Ludwig, Leiter des US-amerikanischen „Think-and-do-tank CNT Energy“ und Mitreisender der amerikanischen Delegation.
Continue reading

Flughafen Chicago O’Hare

Überprüfung der Passdaten künftig an Touchscreen Selbstbedienungsterminals
Bislang einmaliges Verfahren an US-amerikanischen Flughäfen

Der internationale Flughafen Chicago O’Hare, mit mehr als 65 Millionen Fluggästen jährlich einer der größten Airports Nordamerikas, wird kurzfristig die Passkontrolle automatisieren und damit die Einreise beschleunigen. Wie der Betreiber des Flughafens, das Chicago Department of Aviation, mitteilt, werden bis zum 1. Juli 2013 insgesamt 32 Selbstbedienungsterminals installiert, an denen ankommende Fluggäste ihre Passdaten einlesen und überprüfen lassen können. Via Touchscreen beantworten sie dort auch Fragen zu ihrer Einreise. Nach Abschluss der Formalitäten druckt der Automat eine Bescheinigung aus. Diese muss daran anschließend noch einem Einreisebeamten vorgelegt werden, der sie auf ihre Richtigkeit überprüft, bevor der Fluggast offiziell einreisen kann.
Continue reading

Chicago´s First Lady

Auch die Bundeskanzlerin schwört auf die Besichtigung der Metropole vom Wasser aus

Ab dem 16. April starteten wieder die Bootstouren von „Chicago´s First Lady“, jenem schon legendären Boot, mit dem die „Chicago Architectural Foundation“ ihr Sightseeing-Erlebnis auf dem Chicago River offeriert. Bei mehreren Abfahrten am Tag und einer Dauer von anderthalb Stunden erleben Chicagos Gäste die Wolkenkratzer-Metropole von ihrer besten Seite: vom Wasser aus. Eine Reise durch Geburtsstätte amerikanischer Architektur, für die auch Bundeskanzlerin Angela Merkel schwärmte als sie im letzten Jahr in Chicago zu Besuch war und sich übrigens auch dem uneingeschränkten Lob von Spaniens König Juan Carlos anschloss, der ebenfalls die Millionenstadt vom Fluss aus erkundete.
Continue reading

Hofbräuhaus Chicago

Kulinarische Spezialitäten und Biere nach dem berühmten Münchner Vorbild

Schweinsbraten und Weißbier am Lake Michigan: In Chicagos Vorort Rosemont können Einheimische und Besucher der Millionenmetropole original bayrische Gemütlichkeit in dem vor kurzem offiziell eröffneten „Hofbräuhaus Chicago“ erleben. Auf einer Fläche von rund 2.000 Quadratmetern finden in dem modern-bayerisch eingerichteten Gasthaus und in dem gemütlichen Biergarten rund 1.000 Gäste Platz. Ihnen werden bayrische Spezialitäten vom Schweinebraten übers Grillhendl und den Leberkäs bis zum „Obazda“ und Apfelstrudel geboten. Für echten Biergenuss – ausgeschenkt werden unter anderem Weizenbier, Oktoberfestbier, Maibock und Pilsner – sorgen die drei Braumeister.
Continue reading

Chicago Blues Festival

Chicago weiß zu feiern: Weltstars kommen zu den großen Sommerfestivals der Stadt

Der Sommer ist in Chicago traditionell die Zeit der großen Open-Air-Festivals. Bei warmen Temperaturen und einer kühlenden Brise vom Seeufer her verstehen es die Einwohner der Millionenmetropole zu feiern. Die Themen sind vielfältig und reichen von verschiedenen Musikrichtungen über die ganze kulinarische Bandbreite der Stadt bis zur spektakulären Air and Water Show auf und über dem Lake Michigan. Zwei Dinge sind dabei seit je her in Chicago selbstverständlich: Das Programm ist jeweils Weltklasse und der Eintritt kostenlos. Fünf Festivals stehen besonders hoch in der Gunst ihrer Besucher:
Continue reading

Chicago - Buckingham Fountain

2012 kamen insgesamt 46,2 Millionen Besucher nach Chicago – Über zehn Prozent mehr Privatreisen – Ziel: 50 Millionen Gäste im Jahr 2020

Nach Chicago, in die drittgrößte Metropole der Vereinigten Staaten von Amerika, kamen im vergangenen Jahr 46,2 Millionen Besucher, 6,2 Prozent mehr als 2011 und fast so viele wie vor der jüngsten globalen Wirtschaftskrise. Wie Choose Chicago, die Verkehrsorganisation der Stadt, mitteilt, waren private Reisen nach Chicago der größte Wachstumstreiber. Ihre Zahl stieg um 10,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr und lag damit drei Prozentpunkte über dem USA-weiten Durchschnitt von 7,2 Prozent.
Continue reading