14. Christkindlmarket in Chicago

Deutsche Weihnachtsmarkt-Tradition nach Nürnberger Vorbild

Längst hat die deutsche Weihnachtsmarkt-Tradition nach Nürnberger Vorbild einen festen Platz im Herzen der Chicagoer und der jährlich über eine Million Besucher gefunden, die sich vor der erleuchteten Kulisse von Chicagos preisgekrönten Wolkenkratzern den Duft von original Nürnberger Bratwurst, Leberkäse, Kartoffelpuffer und Glühwein um die Nase wehen lassen.

Christkindlmarket in Chicago

An über 50 Ständen verkauften Aussteller neben kulinarischen Spezialitäten traditionelles Zubehör wie Weihnachtsdekorationen, Holzspielzeug, Bierkrüge, Nussknacker. Ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm mit Blaskapellen, Tanzgruppen und Kinderchören sorgte für viel Flair.

Deutsche Weihnachtsatmosphäre konnten die Besucher schon am 25. November ab 16 Uhr schnuppern, als Chicagos Bürgermeister Richard M. Daley in einer festlichen Zeremonie die Kerzen des großen Weihnachtbaumes zum Leuchten brachte. Der Markt war täglich geöffnet, letztmals am 24. Dezember 2009. Im Übrigen gab es eine Empfehlung für Deutschlehrer, mit ihren amerikanischen Schülern zum Sprachtraining den Christkindlmarket Chicago zu besuchen: Gut 70 Prozent der Aussteller kamen aus Deutschland.